Aktuell

Do, 02. Sep 2021

D - Duisburg, Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg

Michael Wertmüller D • I • E

PREMIERE

Komposition: Michael Wertmüller
Text: Rainald Goetz

Musikalische Leitung: Titus Engel
Regie: Anika Rutkofsky
Holografische Musikvisualisierung: Thomas Stammer
Kostüme: Uta Gruber-Ballehr
Creative Coding: Daniel Dalfovo
3D-Animation: Tim Markgraf
Sound Design: Thomas Wegner
Licht: Dietrich Körner
Dramaturgie: Johanna Danhauser, Barbara Eckle

Sopran Caroline Melzer, Sarah Pagin
Mezzosopran Christina Daletska
Conferencière Syvie Rohrer
Vocals Catnapp
Musik Steamboat Switzerland, Asasello Quartett, Camille Emaille, Jealous

Musikalische Studienleitung Ekkehard Windrich
Korrepetition Christopher Bruckman

Fr, 03. Sep 2021

D - Duisburg, Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg

Michael Wertmüller D • I • E

Komposition: Michael Wertmüller
Text: Rainald Goetz

Musikalische Leitung: Titus Engel
Regie: Anika Rutkofsky
Holografische Musikvisualisierung: Thomas Stammer
Kostüme: Uta Gruber-Ballehr
Creative Coding: Daniel Dalfovo
3D-Animation: Tim Markgraf
Sound Design: Thomas Wegner
Licht: Dietrich Körner
Dramaturgie: Johanna Danhauser, Barbara Eckle

Sopran Caroline Melzer, Sarah Pagin
Mezzosopran Christina Daletska
Conferencière Syvie Rohrer
Vocals Catnapp
Musik Steamboat Switzerland, Asasello Quartett, Camille Emaille, Jealous

Musikalische Studienleitung Ekkehard Windrich
Korrepetition Christopher Bruckman

Sa, 04. Sep 2021

D - Duisburg, Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg

Michael Wertmüller D • I • E

Komposition: Michael Wertmüller
Text: Rainald Goetz

Musikalische Leitung: Titus Engel
Regie: Anika Rutkofsky
Holografische Musikvisualisierung: Thomas Stammer
Kostüme: Uta Gruber-Ballehr
Creative Coding: Daniel Dalfovo
3D-Animation: Tim Markgraf
Sound Design: Thomas Wegner
Licht: Dietrich Körner
Dramaturgie: Johanna Danhauser, Barbara Eckle

Sopran Caroline Melzer, Sarah Pagin
Mezzosopran Christina Daletska
Conferencière Syvie Rohrer
Vocals Catnapp
Musik Steamboat Switzerland, Asasello Quartett, Camille Emaille, Jealous

Musikalische Studienleitung Ekkehard Windrich
Korrepetition Christopher Bruckman

So, 05. Sep 2021

D - Duisburg, Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg

Michael Wertmüller D • I • E

Komposition: Michael Wertmüller
Text: Rainald Goetz

Musikalische Leitung: Titus Engel
Regie: Anika Rutkofsky
Holografische Musikvisualisierung: Thomas Stammer
Kostüme: Uta Gruber-Ballehr
Creative Coding: Daniel Dalfovo
3D-Animation: Tim Markgraf
Sound Design: Thomas Wegner
Licht: Dietrich Körner
Dramaturgie: Johanna Danhauser, Barbara Eckle

Sopran Caroline Melzer, Sarah Pagin
Mezzosopran Christina Daletska
Conferencière Syvie Rohrer
Vocals Catnapp
Musik Steamboat Switzerland, Asasello Quartett, Camille Emaille, Jealous

Musikalische Studienleitung Ekkehard Windrich
Korrepetition Christopher Bruckman

Sa, 11. Sep 2021

D - Duisburg, Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg

Michael Wertmüller D • I • E

Komposition: Michael Wertmüller
Text: Rainald Goetz

Musikalische Leitung: Titus Engel
Regie: Anika Rutkofsky
Holografische Musikvisualisierung: Thomas Stammer
Kostüme: Uta Gruber-Ballehr
Creative Coding: Daniel Dalfovo
3D-Animation: Tim Markgraf
Sound Design: Thomas Wegner
Licht: Dietrich Körner
Dramaturgie: Johanna Danhauser, Barbara Eckle

Sopran Caroline Melzer, Sarah Pagin
Mezzosopran Christina Daletska
Conferencière Syvie Rohrer
Vocals Catnapp
Musik Steamboat Switzerland, Asasello Quartett, Camille Emaille, Jealous

Musikalische Studienleitung Ekkehard Windrich
Korrepetition Christopher Bruckman

So, 12. Sep 2021

D - Duisburg, Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg

Michael Wertmüller D • I • E

Komposition: Michael Wertmüller
Text: Rainald Goetz

Musikalische Leitung: Titus Engel
Regie: Anika Rutkofsky
Holografische Musikvisualisierung: Thomas Stammer
Kostüme: Uta Gruber-Ballehr
Creative Coding: Daniel Dalfovo
3D-Animation: Tim Markgraf
Sound Design: Thomas Wegner
Licht: Dietrich Körner
Dramaturgie: Johanna Danhauser, Barbara Eckle

Sopran Caroline Melzer, Sarah Pagin
Mezzosopran Christina Daletska
Conferencière Syvie Rohrer
Vocals Catnapp
Musik Steamboat Switzerland, Asasello Quartett, Camille Emaille, Jealous

Musikalische Studienleitung Ekkehard Windrich
Korrepetition Christopher Bruckman

Fr, 29. Okt 2021

CH - Lausanne

Gustav Mahler - Des Knaben Wunderhorn

mit Michael Nagy, Bariton und Cédric Pescia, Klavier

György Kurtág - Kafka-Fragmente

Workshop 9. bis 12.12.

Workshop mit Studierenden der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Stuttgart

mit Nurit Stark, Violine

Fr, 31. Dez 2021

A .- Grafenegg Auditorium

Neujahrskonzert

mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Die Mischung macht´s: Berühmte Arien und Lieder aus Oper und Operette an der Seite von Polkas und Walzern der Strauss-Dynastie, dazu populäre Orchesterstücke aus dem Gala-Repertoire, eine junge Gesangssolistin und die launige Moderation – genau die richtige Kombination für einen schwungvollen Start ins Neue Jahr! Die Neujahrskonzerte mit dem Tonkünstler-Orchester haben eine jahrzehntelange Tradition. Alfred Eschwé, berufener Experte und Kenner der Musik der Strauss-Familie und ihrer Zeitgenossen, stand 1998 erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult der Tonkünstler. Seitdem erfreuen die von ihm zusammengestellten und moderierten Konzertprogramme zum Jahreswechsel alljährlich etwa 20.000 Menschen in Wien und Niederösterreich.

So, 02. Jan 2022

A - Wien Musikverein

Neujahrskonzert

mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Die Mischung macht´s: Berühmte Arien und Lieder aus Oper und Operette an der Seite von Polkas und Walzern der Strauss-Dynastie, dazu populäre Orchesterstücke aus dem Gala-Repertoire, eine junge Gesangssolistin und die launige Moderation – genau die richtige Kombination für einen schwungvollen Start ins Neue Jahr! Die Neujahrskonzerte mit dem Tonkünstler-Orchester haben eine jahrzehntelange Tradition. Alfred Eschwé, berufener Experte und Kenner der Musik der Strauss-Familie und ihrer Zeitgenossen, stand 1998 erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult der Tonkünstler. Seitdem erfreuen die von ihm zusammengestellten und moderierten Konzertprogramme zum Jahreswechsel alljährlich etwa 20.000 Menschen in Wien und Niederösterreich.

Do, 06. Jan 2022

A - St. Pölten Festspielhaus

Neujahrskonzert 11:00

mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Die Mischung macht´s: Berühmte Arien und Lieder aus Oper und Operette an der Seite von Polkas und Walzern der Strauss-Dynastie, dazu populäre Orchesterstücke aus dem Gala-Repertoire, eine junge Gesangssolistin und die launige Moderation – genau die richtige Kombination für einen schwungvollen Start ins Neue Jahr! Die Neujahrskonzerte mit dem Tonkünstler-Orchester haben eine jahrzehntelange Tradition. Alfred Eschwé, berufener Experte und Kenner der Musik der Strauss-Familie und ihrer Zeitgenossen, stand 1998 erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult der Tonkünstler. Seitdem erfreuen die von ihm zusammengestellten und moderierten Konzertprogramme zum Jahreswechsel alljährlich etwa 20.000 Menschen in Wien und Niederösterreich.

Do, 06. Jan 2022

A - St. Pölten Festspielhaus

Neujahrskonzert 16:00

mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Die Mischung macht´s: Berühmte Arien und Lieder aus Oper und Operette an der Seite von Polkas und Walzern der Strauss-Dynastie, dazu populäre Orchesterstücke aus dem Gala-Repertoire, eine junge Gesangssolistin und die launige Moderation – genau die richtige Kombination für einen schwungvollen Start ins Neue Jahr! Die Neujahrskonzerte mit dem Tonkünstler-Orchester haben eine jahrzehntelange Tradition. Alfred Eschwé, berufener Experte und Kenner der Musik der Strauss-Familie und ihrer Zeitgenossen, stand 1998 erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult der Tonkünstler. Seitdem erfreuen die von ihm zusammengestellten und moderierten Konzertprogramme zum Jahreswechsel alljährlich etwa 20.000 Menschen in Wien und Niederösterreich.

So, 09. Jan 2022

A - Wien Musikverein

Neujahrskonzert

mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Die Mischung macht´s: Berühmte Arien und Lieder aus Oper und Operette an der Seite von Polkas und Walzern der Strauss-Dynastie, dazu populäre Orchesterstücke aus dem Gala-Repertoire, eine junge Gesangssolistin und die launige Moderation – genau die richtige Kombination für einen schwungvollen Start ins Neue Jahr! Die Neujahrskonzerte mit dem Tonkünstler-Orchester haben eine jahrzehntelange Tradition. Alfred Eschwé, berufener Experte und Kenner der Musik der Strauss-Familie und ihrer Zeitgenossen, stand 1998 erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult der Tonkünstler. Seitdem erfreuen die von ihm zusammengestellten und moderierten Konzertprogramme zum Jahreswechsel alljährlich etwa 20.000 Menschen in Wien und Niederösterreich.

So, 09. Jan 2022

Neujahrskonzert - Übertragung in ORF2 11:05

mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Es ist eine jahrzehntelange Tradition in Niederösterreich: Das Neujahrskonzert des Tonkünstler-Orchesters, das seit mehr als 20 Jahren von Alfred Eschwé dirigiert wird und in den ersten Tagen des Jahres stets von Konzertsaal zu Konzertsaal in Niederösterreich tourt. Der ORF Niederösterreich zeichnet die „Musikalischen Neujahrsgrüße des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich“ im Festspielhaus in St. Pölten auf. Das diesjährige Neujahrskonzert des Orchesters ist auch der Auftakt für das Jubiläumsjahr „100 Jahre Niederösterreich“.
Dirigent Alfred Eschwé ist seit 1989 an der Volksoper Wien tätig, wo er seitdem das gesamte Repertoire in Oper und Operette betreut. Am 28. Dezember 1998 stand er erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult des Tonkünstler-Orchesters. Für das Neujahrskonzert hat Eschwé berühmte, beliebte und beziehungsreiche Arien, Lieder und Orchesterstücke ausgewählt: Eröffnet wird mit der Ouvertüre zur Operette „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppè. Ebenso erklingen werden unter anderem Werke von Franz Lehár, Georges Bizet und Johann Strauss.
Auftreten wird die deutsche Sopranistin Caroline Melzer und zur Uraufführung gelangt der „Festmarsch – 100 Jahre Niederösterreich“ von Leopold Schmetterer, ein Kompositionsauftrag des Orchesters speziell für das Jubiläumsjahr des Bundeslandes.

Mo, 10. Jan 2022

A - Biedermannsdorf Jubiläumshalle

Neujahrskonzert

mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Die Mischung macht´s: Berühmte Arien und Lieder aus Oper und Operette an der Seite von Polkas und Walzern der Strauss-Dynastie, dazu populäre Orchesterstücke aus dem Gala-Repertoire, eine junge Gesangssolistin und die launige Moderation – genau die richtige Kombination für einen schwungvollen Start ins Neue Jahr! Die Neujahrskonzerte mit dem Tonkünstler-Orchester haben eine jahrzehntelange Tradition. Alfred Eschwé, berufener Experte und Kenner der Musik der Strauss-Familie und ihrer Zeitgenossen, stand 1998 erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult der Tonkünstler. Seitdem erfreuen die von ihm zusammengestellten und moderierten Konzertprogramme zum Jahreswechsel alljährlich etwa 20.000 Menschen in Wien und Niederösterreich.

Sa, 15. Jan 2022

BE - Brüssel

Caroline Shaw - And so

mit Tana Quartet 17:30

Caroline Melzer, Sopran
Tana Quartet

Caroline Shaw - And So
Philip Glass - String Quartet No. 9 – King Lear (Uraufführung)
Franz Schubert - Der Tod und das Mädchen

Sa, 15. Jan 2022

BE - Brüssel

Caroline Shaw - And so

Mit Tana Quartet 20:30

Caroline Melzer, Sopran
Tana Quartet

Caroline Shaw - And So
Philip Glass - String Quartet No. 9 – King Lear (Uraufführung)
Franz Schubert -  Der Tod und das Mädchen

 

So, 16. Jan 2022

BE - Brüssel

Caroline Shaw - And so

Mit Tana Quartet

Caroline Melzer, Sopran
Tana Quartet

Caroline Shaw - And So
Philip Glass - String Quartet No. 9 – King Lear (Uraufführung)
Franz Schubert -  Der Tod und das Mädchen

 

So, 23. Jan 2022

A - Schleinbach

Neujahrskonzert POSTPONED

mit dem Tonkünstlerorchest Niederösterreich

Die Mischung macht´s: Berühmte Arien und Lieder aus Oper und Operette an der Seite von Polkas und Walzern der Strauss-Dynastie, dazu populäre Orchesterstücke aus dem Gala-Repertoire, eine junge Gesangssolistin und die launige Moderation – genau die richtige Kombination für einen schwungvollen Start ins Neue Jahr! Die Neujahrskonzerte mit dem Tonkünstler-Orchester haben eine jahrzehntelange Tradition. Alfred Eschwé, berufener Experte und Kenner der Musik der Strauss-Familie und ihrer Zeitgenossen, stand 1998 erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult der Tonkünstler. Seitdem erfreuen die von ihm zusammengestellten und moderierten Konzertprogramme zum Jahreswechsel alljährlich etwa 20.000 Menschen in Wien und Niederösterreich.

Sa, 26. Feb 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Do, 17. Mär 2022

D - München, Prinzeregententheater

Zemlinsky und Schönberg

5. Abo-Konzert des Münchener Kammerorchesters

ANTON BRUCKNER
›Adagio‹ aus dem Streichquintett F-Dur, Fassung für Streichorchester

FRANZ SCHUBERT
5 Deutsche mit 7 Trios und einer Coda

FRANZ SCHREKER
›Intermezzo‹ op. 8 für Streichorchester

VALENTIN SILVESTROV
“Walzer des Augenblicks” aus “Stille Musik”

ALEXANDER VON ZEMLINSKY
›Waldgespräch‹ Ballade für Sopran, Streichorchester, Harfe und zwei Hörner

ARNOLD SCHÖNBERG
Streichquartett Nr. 2 fis-Moll op. 10 für Sopran und Streichorchester

So, 03. Apr 2022

A - Wien

Emmerin Kálmán - Gräfin Mariza

WIEDERAUFNAHME

So, 10. Apr 2022

A - Wien

Emmerich Kálmán - Gräfin Mariza

Dirigent: Alfred Eschwé
Regie: Thomas Enzinger

Gräfin Mariza: Caroline Melzer
Fürst Populescu: Kurt Schreibmayer
Baron Koloman Zsupán: Jakob Semotan
Graf Tassilo: Carsten Süss
Lisa, seine Schwester: Juliette Khalil
Karl Stephan Liebenberg: Nicolaus Hagg
Fürstin Božena: Helga Papouschek
Penižek, ihr Kammerdiene: rGeorg Wacks
Tschekko, ein Diener: Wolfgang Gratschmaier
Manja: Elvira Soukop

Sa, 23. Apr 2022

A - Wien

Emmerich Kálmán - Gräfin Mariza

Dirigent: Alexander Joel
Regie: Thomas Enzinger

Gräfin Mariza: Caroline Melzer
Fürst Populescu: Kurt Schreibmayer
Baron Koloman Zsupán: Jakob Semotan
Graf Tassilo: Carsten Süss
Lisa, seine Schwester: Juliette Khalil
Karl Stephan Liebenberg: Nicolaus Hagg
Fürstin Božena: Helga Papouschek
Penižek, ihr Kammerdiene: rGeorg Wacks
Tschekko, ein Diener: Wolfgang Gratschmaier
Manja: Elvira Soukop

Fr, 29. Apr 2022

A - Wien

Emmerich Kálmán - Gräfin Mariza

Dirigent: Alexander Joel
Regie: Thomas Enzinger

Gräfin Mariza: Caroline Melzer
Fürst Populescu: Kurt Schreibmayer
Baron Koloman Zsupán: Jakob Semotan
Graf Tassilo: Carsten Süss
Lisa, seine Schwester: Theresa Daxhttps://www.volksoper.at/produktion/grafin-mariza-2014.992745706.de.html
Karl Stephan Liebenberg: Nicolaus Hagg
Fürstin Božena: Helga Papouschek
Penižek, ihr Kammerdiener: Georg Wacks
Tschekko, ein Diener: Wolfgang Gratschmaier
Manja: Elvira Soukop

So, 08. Mai 2022

D - Berlin

Crazy Twins LUFT | WURZELN

mit dem Kairos Quartett

Sandeep Bhagwati [*1963] • nightbirdsong [2021]
Gabriel Iranyi [*1946] • Streichquartett Nr. 3 [2008]
Sandeep Bhagwati • Stele III for James Tenney [2006]
Gabriel Iranyi • Zwei Parabeln nach Franz Kafka – Streichquartett Nr. 2 [1998]
Gabriel Iranyi • Streichquartett Nr. 5 "...Stufungen, Annäherungen..." [2013]

So, 15. Mai 2022

A - Schleinbach

Neujahrskonzert

mit dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich

Die Mischung macht´s: Berühmte Arien und Lieder aus Oper und Operette an der Seite von Polkas und Walzern der Strauss-Dynastie, dazu populäre Orchesterstücke aus dem Gala-Repertoire, eine junge Gesangssolistin und die launige Moderation – genau die richtige Kombination für einen schwungvollen Start ins Neue Jahr! Die Neujahrskonzerte mit dem Tonkünstler-Orchester haben eine jahrzehntelange Tradition. Alfred Eschwé, berufener Experte und Kenner der Musik der Strauss-Familie und ihrer Zeitgenossen, stand 1998 erstmals bei einem Silvesterkonzert am Pult der Tonkünstler. Seitdem erfreuen die von ihm zusammengestellten und moderierten

Sa, 04. Jun 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

URAUFFÜHRUNG

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

Sa, 11. Jun 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

Fr, 17. Jun 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

So, 19. Jun 2022

D - Berlin, Konzerthaus Berlin

Öffentliche Sitzung des Ordens "Pour le mérite für Wissenschaften und Künste"

Wolfgang Rihm 

Drei Gedichte von Hans Erich Nossack

Drei Lieder aus op. 1

Axel Bauni, Klavier

 

 

Sa, 25. Jun 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

Fr, 01. Jul 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

So, 03. Jul 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

So, 10. Jul 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

Mi, 13. Jul 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

Fr, 15. Jul 2022

D - Kassel

Felix Leuschner - Einbruch mehrerer Dunkelheiten

Einbruch mehrerer Dunkelheiten ist eine Geschichte zwischen Oper, Thriller und politischem Fall, irgendwo zwischen der realen (west-)deutschen Rüstungsindustrie- und Militärgeschichte, zwischen Weltkrieg und transatlantischem Bündnis, wie sie in einer bundesrepublikanischen Musterstadt wie Kassel spielen könnte. Eine Ermittlerin geht auf die Suche – und es offenbart sich Ungeheuerliches: Eine Welt intelligenter elektromagnetischer Phänomene und ihr Einfluss auf die Menschheit. Sie existieren in einer Zeitordnung, die sich nur als musikalisches Prinzip erzählen lässt. Das Musiktheaterauftragswerk der neuen Intendanz des Staatstheaters Kassel von Komponist Felix Leuschner ist ein Coup, wie ihn nur der „einzig relevante Science-Fiction-Schriftsteller der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Die Zeit) Dietmar Dath entwerfen kann. Gemeinsam mit Leuschner hat Dath eine Geschichte konzipiert, die in ikonenhaften Figuren die Schmerzpunkte bundesrepublikanischer und europäischer Gesellschaftlichkeit konzentriert.

Do, 11. Aug 2022

Ich geh unter lauter Schatten

PREMIERE

Fr, 12. Aug 2022

Ich geh unter lauter Schatten

Sa, 13. Aug 2022

Ich geh unter lauter Schatten

Mo, 15. Aug 2022

Ich geh unter lauter Schatten

Do, 18. Aug 2022

Ich geh unter lauter Schatten

So, 21. Aug 2022

Ich geh unter lauter Schatten

Do, 25. Aug 2022

JP - Tokyo, Suntory Hall

Mahler und Berg - Das neue Wien

Johann Strauss/Arnold Schönberg
– Kaiserwalzer op. 437

Anton Webern
– Sechs Stücke für Orchester op.6

Alban Berg
– Fünf Orchesterlieder nach Ansichtskartentexten von Peter Altenberg (1912) (Bearb. Diderik Wagenaar)

Arnold Schönberg
– Fünf Orchesterstücke op. 16

G. Mahler/ Trevor Grahl
– Das Schildwache Nachtlied

G.Mahler/ Tierry Tidrow
– Lied des Verfolgten im Turm

G.Mahler/ Thierry Tidrow
– Das Irdische Leben

Caroline Melzer, Stimme

Emilio Pomàrico

So, 02. Okt 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

PREMIERE

Do, 06. Okt 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Mi, 19. Okt 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

So, 23. Okt 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Sa, 29. Okt 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Fr, 04. Nov 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Sa, 12. Nov 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Sa, 26. Nov 2022

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck

PREMIERE

Fr, 02. Dez 2022

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck

Do, 08. Dez 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Fr, 16. Dez 2022

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck

Do, 22. Dez 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

So, 25. Dez 2022

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Mi, 18. Jan 2023

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck

Sa, 28. Jan 2023

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck

Sa, 04. Feb 2023

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck

Do, 09. Feb 2023

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck

So, 19. Feb 2023

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

Sa, 04. Mär 2023

D - Freiburg

Carl Maria von Weber - Der Freischütz

So, 26. Mär 2023

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck

Fr, 21. Apr 2023

D - Freiburg

Alban Berg - Wozzeck